Wunschliste
Zwischensumme
0.00

Champagne Diebolt-Vallois, Cremant

Jacques Diebolt, Gault Millau’s Winzer des Jahres 1992 für die Region Champagne, zählt zu den besten Winzern der Côte de Blancs, also jener Zone der Champagne, in der fast ausschließlich weiße Chardonnay-Trauben angebaut werden. Er hat das große Glück, hauptsächlich über 40 Jahre alte Rebstöcke in den besten Lagen Cramants – dem primus inter pares der Côte de Blancs-Gemeinden – zu besitzen.

Dank seiner oenologischen Kenntnisse und seinem nimmermüden Streben nach höchster Qualität gelingt es ihm, das natürliche Potential der Reben bestmöglich auszuschöpfen. So erzeugt er Blanc de blancs Champagner, das sind reinsortige Champagner aus Chardonnay-Trauben, der Spitzenklasse. Sie sind sehr elegant, feinperlig und weisen eine erstaunliche Geschmackstiefe auf.

Insbesondere seine Cuvée Prestige, eine Assemblage von Grundweinen verschiedener Jahrgänge aus den Spitzenlagen von Cramant, muss als Referenz angesehen werden, was z.B. auch eine Blindverkostung von 84 Prestige-Cuvées des Gault Millau, veröffentlicht in der Ausgabe 12/92, belegt: Diebolts Cuvée Prestige zählte neben Krug, Dom Perignon 85, La Grande Dame 85, Bollinger RD 82 und wenigen anderen zu den Besten. Er wurde besser bewertet als so bekannte Champagner wie beispielsweise Roederer Cristal 86, Cuvée Louise Pommery 85, Comtes de Champagne 86. Und diese Qualität zu solch einem Preis...

Mit diesem bisher Erreichten gaben sich Jacques Diebolt und seine Kinder, die seit Jahren mit ihm die Domaine führen, nicht zufrieden. Sie besannen sich auf den früher üblichen Ausbau der Grundweine in gebrauchten 228 Liter fassenden Fässern. Diese wurden von den heute üblicherweise benutzten Inox-Tanks verdrängt, da die Tanks besser zu reinigen und sauber zu halten sind. Nur wenige Betriebe, z.B. Krug, hielten an dem Ausbau in alten Fässern fest. Entgegen einer neuen Strömung, dem Grundwein durch den Einsatz von neuen Holzfässern auch die Geschmackskomponenten des Holzes zu verleihen (wie z.B. von Selosse praktiziert) möchte man durch die Verwendung der alten Fässer dem Wein durch das Holz einen geringen Kontakt mit Sauerstoff ermöglichen. Der Champagner erhält dadurch eine komplexere, vielfältigere Charakteristik. Für diesen aufwendigen Ausbau in den Holzfässern, verwendet Jacques Diebolt die besten Trauben seiner ältesten Parzellen aus Cramant. Diesen Champagner, den er Fleur de Passion nennt, hat Jacques Diebolt erstmals 1995 ausgebaut. Er wird im Gegensatz zur Cuvée Prestige als Jahrgangschampagner vinifiziert.

Kontakt

Kreisstraße 134,
66128 Saarbrücken

Tel.: 0681 - 70 08 03
Fax: 0681 - 70 04 48

Social Media

Einloggen

Absenden